06.07.2017

Die richtige Verkaufsstrategie für Ihre Immobilie

© Alliance - Fotolia.com

Viele Menschen unterschätzen, dass der erfolgreiche Verkauf einer Immobilie sehr zeitintensiv ist und fachliche Kenntnisse erfordert. Wer sich darüber freut, ungewöhnlich schnell einen Käufer gefunden zu haben, hat seine Immobilie möglicherweise unter Wert verkauft und verschenkt Geld. Wer hingegen zu hohe Preisvorstellungen hat, schreckt Interessenten ab und die Immobilie wird in den Anzeigenportalen zum Ladenhüter.

In sieben Schritten zum Erfolg     

  1. Wert der Immobilie ermitteln: Zu Beginn des Immobilienverkaufs steht die Immobilienbewertung, die durch nachfolgende Faktoren bestimmt wird: Lage, Grundstücksgröße und Ausrichtung, Bodenrichtwert (d. h. der Wert für einen Quadratmeter unbebauten Boden) sowie Alter, Zustand und Größe des Hauses/der Wohnung. Die derzeitige Nutzung ist beim Verkauf sehr wichtig. Nicht vermietete Immobilien erzielen bis zu 30 Prozent höhere Verkaufspreise. Daher kann es sinnvoll sein, den Auszug eines Mieters zu nutzen, um die Immobilie vorzeitig zu veräußern.
  2. Objekt vorbereiten: Schauen Sie Ihre Immobilie mit neutralen Augen an. Mit welchen kleinen Reparaturen und Malerarbeiten können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung aufwerten? Sorgen Sie mit Homestaging dafür, dass Ihre Immobilie für den Verkauf hergerichtet und alles sauber ist. Dekorieren Sie ansprechend und schaffen Sie Atmosphäre. Entrümpeln Sie vor dem ersten Besichtigungstermin Wohnung und Keller. Das schafft Weite in den Räumen. Das gilt auch für Garage, Grundstück und den Garten. 
  3. Unterlagen zusammenstellen: Stellen Sie wichtige Unterlagen für einen Interessenten zusammen: Grundbuchauszug, Energieausweis Flurkarte, Grundrisszeichnungen der einzelnen Etagen mit Wohnflächenberechnung, beim Verkauf ein Eigenturmwohnung Teilungserklärung und die letzten Protokolle der Eigentümerversammlung.
  4. Immobilie hochwertig präsentieren: Wer glaubt, dass sich bei der derzeitigen großen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt jede Immobilie quasi von allein verkauft, der irrt. Wenn Sie eine hochwertige Immobilie verkaufen möchten, müssen Sie diese auch entsprechend in den gängigen Immobilienportalen präsentieren. Ein ansprechendes Exposé mit professionellen Fotos, einer ausführlichen Beschreibung einschließlich der technischen Details ist gerade bei einer solventen Zielgruppe die Voraussetzung für einen erfolgreichen Immobilienverkauf.
  5. Kaufinteressenten selektieren: Informieren Sie die Interessenten vor dem ersten Besichtigungstermin umfassend über Ihre Immobilie. Prüfen Sie vorab, wie ernsthaft die Kaufabsichten sind, um zu verhindern, dass die Leute nur aus reiner Neugierde vorbeikommen.
  6. Geschickt verhandeln: Beim Besichtigungstermin geht es dann darum, die Immobilie zu verkaufen. Wer hier nicht über das nötige Verhandlungsgeschick verfügt, geht möglicherweise zu schnell von seinen Preisvorstellungen herunter und verschenkt Geld. Spätestens hier macht es sich bezahlt, einen Verkaufsprofi einzuschalten.
  7. Bonitätsprüfung der Käufer: Prüfen Sie vor dem Notartermin die Bonität des Käufers. Denn es ist besonders ärgerlich, wenn Sie die gesamte Verkaufsprozedur noch einmal von vorne beginnen müssen, nur weil der Käufer aufgrund mangelnder Bonität doch nicht kaufen kann.

Unsere Immobilienexperten beraten und unterstützen Sie gerne beim Verkauf Ihrer Immobilie.

S Immobilien GmbH

Günter Bergmann
Kibbelstr. 27
45127 Essen

Fon: 0201-1035900
Fax: 0201- 1032951

Drucken